Kategorie: Thema

Solidarische Landwirtschaft

Als „Solidarische Landwirtschaft“ wollen wir zu progressiven, ökologischen, sozialen und politischen Veränderungen beitragen, indem wir Nahrungsmittel lokal und nachhaltig anbauen, solidarisch finanzieren und gemeinsam teilen.

Seit fast einem Jahr treffen wir uns regelmäßig mit einer engagierten Gruppe von 12 Leuten und werden für den praktischen Anbau mit dem Gerwischer Gemüsegarten kooperieren. Sebastian und Heike bewirtschaften den Hof nach Demeter-Richtlinien und wir haben gemeinsam an dem Konzept für unsere Solawi gefeilt, mit dem wir ab Frühjahr 2020 in die erste Anbausaison starten.

Für alle Interessierten, die Ende März Teil der Solawi Vielfeld werden und mit dem Start der Ernte ab Mai regelmäßig mit regionalem und saisonalen Gemüse versorgt werden möchten, bieten wir am 15. Februar eine große Infoveranstaltung an.

Weiterlesen

Von Kommentare deaktiviert für Solidarische Landwirtschaft Veröffentlicht unter Thema

Der Saftladen in der Saison 2019/20 bleibt geschlossen

Leider macht sich die andauernde Trockenheit auch bei unserem Obstbaumbestand bemerkbar. Wir haben dieses Jahr nur eine vernachlässigbare Menge an Apfel und Birne im Bestand finden können. Und ohne Obst gibt es eben auch keinen Saft.

Es tut uns sehr leid, dass wir keine bessere
Nachricht zu unserem beliebten Saft haben !

Sex auf dem Schornstein

Quelle: E&M Vogelpaparazzi

Die nächste Generation

Die erste Sichtung auf dem Schornstein der Barleber Schule war dieses Jahr am 11. März. Wer hat einen noch früheren Nachweis ?
Hoffen wir das die Akrobatik auch wieder zum Erfolg führt. Letztes Jahr war ein schlechtes Storchenjahr und die Statistik könnte wieder einmal eine steigende Tendenz erfahren…

 

Nistkästen im TPO

Im vergangenen Winter haben wir 46 Nistkästen im Technologiepark Ostfalen (TPO) verteilt angebracht. Nistkästen dienen Höhlenbrütern als Ersatz für natürlich entstandene Baumhöhlen wie bzw. hohle Baumstämme oder Spechthöhlen, diese entstehen besonders in alten Bäumen. Derweilen stehen im Technologiepark Ostfalen größtenteils Bäume die jünger als 25 Jahre sind und diese Strukturen nicht hergeben.

Weiterlesen

Frühlingszeit – Lämmerzeit

2015-03-Schafe-IDer Frühling ist da und der Hochbetrieb im Schafstall läuft. Im März begann für unsere Schäfer – wie jedes Jahr um diese Zeit – der Hochbetrieb, denn in dieser Zeit werden die Lämmer geboren. Nach einer Trächtigkeit von etwa 5 Monaten hieß es, die Augen und Ohren offen zu halten, um jede Geburt so frühzeitig wie möglich mitzubekommen. Nicht selten schlüpfen die Schäfer dann in die Rolle des Geburtshelfers.

2015-03-Schafe-IIIDie meisten Lämmer werden mit den Vorderfüßen voran geboren. Wenn dies nicht so ist, muss der Schäfer besondere Achtsamkeit tragen, denn dann könnte es eher zu Komplikationen kommen. Wenn das Lamm geboren ist, leckt die Mutter es sorgfältig ab. Dieser Kontakt ist wichtig für die Mutter-Lamm-Bindung, denn an diesem Geruch erkennt die Mutter ihr Kind. Eine halbe Stunde nach der Geburt können die meisten Lämmer bereits stehen. Wenn die Lämmer das erste Mal saugen, trinken sie die Muttermilch, welche auch Biestmilch genannt wird. Sie enthält wichtige Abwehrstoffe und ist die Grundlage für einen guten Start in das Schafleben. Weiterlesen

Anleinpflicht für Hunde vom 1. März bis 15. Juli

NABU und Jägerschaft fordern alle Hundebesitzer eindringlich zur Einhaltung der Anleinpflicht für Hunde vom 1. März bis 15. Juli auf.

So sollte es aber auch nicht enden !

Die ersten Frühlingsblüher erfreuen uns mit ihren Blüten. Die Natur erwacht zu neuem Leben. Auch für die meisten Tiere beginnt jetzt ein neuer Lebenszyklus. Im März ist mit den ersten Jungvögeln bei Enten und Gänsen zu rechnen, aber auch bei den Hasen gibt es den ersten Nachwuchs. Zum Schutz der Jungtiere frei lebender Wildtiere wurde in Sachsen-Anhalt per Gesetz festgelegt, dass alle Hunde vom 1. März bis 15. Juli außerhalb geschlossener Ortslagen an der Leine zu führen sind.

Weiterlesen

Mein und Dein – Eine schwierige Sache

Foto 1

Schleche Sicht

Heute morgen (Sonntag kurz vor 8:00) war nicht so tolles Wetter. Also habe ich mich bei meinem Brötchen-Beschaffungs-Tripp schnell bewegt. Jedoch nicht schnell genug, um diese ärgerliche Sache zu übersehen.

Wir als NABU Barleben haben mit dem Flächeneigentümer WWAZ einen Pflegevertrag abgeschlossen und Apfelbäume gepflanzt. Gut im letzten Sommer wurde die Fläche nur ein einziges mal gemäht, aber das rechtfertigt nicht die Ablagerung von Gartenabfällen im großen Stil !

Weiterlesen

Nur noch 5 Tage bis zur 5. „Stunde der Wintervögel“

Der NABU und LBV rufen vom 9. bis 11. Januar 2015 zum fünften Mal in Folge zur bundesweiten Vogelzählung auf. Diese Zählung nennt sich „Stunde der Wintervögel“. Es werden von vielen Menschen Deutschlands alle Vögel gezählt, die an diesen Tagen sichtbar sind. Dazu gehören die sogenannten „Standvögel“, welche das ganze Jahr über bei uns bleiben, und die „Wintergäste“, welche aus dem kälteren Norden und Osten zu uns ziehen.

Im letzten Jahr hatten mehr als 76.000 Vogelliebhaber teilgenommen. Es wurden zwei Millionen Vögel in 53.000 Meldungen gesichtet. Seien Sie auch in diesem Jahr wieder mit dabei und zählen Sie in Ihrem Garten oder im Park die Vögel! Je mehr Vogelliebhaber an der „Stunde der Wintervögel“ teilnehmen, desto wertvoller ist das Langzeitprojekt. Eine besondere Qualifikation ist nicht notwendig. Der NABU bietet einen Online Vogelführer, welchen Sie hier finden.
Weiterlesen